Mega-Stress auf der Bank: Warum sich de Rossi weigerte, eingewechselt zu werden

Nach dem gestrigen 0:0 gegen Schweden steht es nun fest: Der viermalige Weltmeister Italien wird im kommenden Jahr die WM in Russland verpassen. Eine Tragödie für Spieler, Fans und das ganze Land. 




In der zweiten Hälfte der Partie, wollte Italien-Trainer Ventura mit de Rossi nochmal für frischen Wind sorgen. Doch der weigerte sich, eingewechselt zu werden. Der Grund: “Wir brauchen Stürmer!”




“Warum zur Hölle soll ich rein? Wir brauchen kein Unentschieden, sondern einen Sieg. Insigne soll rein!”




Nach dem Spiel erklärte er gegenüber “RaiSport” seinen Ausraster auf der Bank:

“Ich habe nur gesagt, dass wir gewinnen mussten und deswegen lieber Stürmer einwechseln sollen. Ich habe auf Insigne gezeigt. Es tut mir leid, wenn ich jemanden beleidigt habe, aber ich dachte einfach es wäre besser, wenn Insigne reinkommt.”




Insigne schmorte gestern 90 Minuten lang auf der Bank. Als letzte Offensiv-Kraft brachte Ventura Rom-Stürmer Stephan El Sharaawy. Der 24-Jährige hatte in den letzten Minuten einige gute Aktionen, schaffte es allerdings nicht, den Ball im Netz unterzubringen.

ACHTUNG:

Mit YouSport™ wirst Du zum Filmer deines Teams. Ganz unkompliziert: App downloaden, Spiele und Highlights aufnehmen, uploaden und teilen. Biete deinem Team die mediale Präsenz, die es verdient!

ZUM DOWNLOAD: www.bit.ly/yousportapp

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *