Doch nicht Mailand: Kakà verrät, mit welchem Verein er verhandelt

Der Traum des Mailand-Comebacks scheint geplatzt. Brasilien-Ikone wird wohl nicht zum AC Mailand wechseln und verriet, mit welchem Verein er derzeit verhandelt. 




Gegenüber dem chinesischen Magazin “Tencent Sport” erzählte Kakà, dass er sich einen Wechsel nach China vorstellen kann.

“Nach drei Jahren ist mein Vertrag in Orlando ausgelaufen und es war eine großartige Erfahrung für mich, in Amerika zu spielen. Jetzt habe ich mir einen Monat Pause gegönnt um über meinen nächsten Schritt nachzudenken.”




“Ich will meine Entscheidung in aller Ruhe treffen, bis Ende Dezember werde ich mich festlegen, ob ich weitermache oder außerhalb des Platzes eine Position einnehme”




“China? Ich war in Mailand und habe mit einem chinesischen Klub-Präsident verhandelt.”, so der 35-Jährige.

Laut der spanischen Zeitung “AS verhandelt Kakà mit dem chinesischen Klub Hengfeng Zhicheng.




Schade, wir hätten Kakà gerne wieder im Trikot des AC Mailand gesehen!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *