FIFA 18: Darum ist ein deutscher Zweitliga-“Star” der schlechteste Spieler im Spiel

Das neueste FIFA-Game ist besonders für Fans kleinerer Vereine etwas besonderes. Trotz der schlechteren Spieler, haben sie in der virtuellen Welt die Möglichkeit mit ihrem Verein aufzusteigen und sogar Meister zu werden. Als Fan und Spieler eines deutschen Zweitligisten kann sogar auf den schlechtesten Spieler im ganzen Spiel zurückgegriffen werden.




Der schlechteste Spieler in FIFA 18 spielt bei Erzgebirge Aue.




Mit 46 Gesamtpunkten ist Tommy Käßemodel, von Erzgebirge Aue, der schlechteste Spieler im neuen FIFA 18. Allerdings ist es für den 29-jährigen Auer eine Ehre, überhaupt dabei zu sein. Käßemodel ist zwar bei Erzgebirge Aue unter Vertrag, aber normalerweise nicht als Spieler. Denn der Rechtsfuß ist eigentlich Zeugwart.




Warum er allerdings einen Profi-Vertrag hat, erklärt sein Verein genau. Im Jahr 2016 benötigten die “Veilchen” noch einen von vier Spielern, zwischen 15 und 21 Jahren, die aus der eigenen Jugend kommen. Allerdings wurde auf die Schnelle kein passender Spieler gefunden. Da Käßemodel in seiner Jugend bei Aue spielte, wurde er kurzerhand mit einem Profi-Vertrag und der Rückennummer 29 ausgestattet.

Die Nummer 29 lief bis jetzt kein einziges Mal im violetten Trikot auf und Angaben zu seiner Person gibt es nur wenige. Sein ehemaliger Coach Pavel Dotchev sprach mit “Tag24.de” vor einem Jahr über ihn: “Wir standen mit dieser Personalie etwas unter Druck. Er erfüllte die Bedingungen. Warum sollten wir das nicht für uns nutzen?”




Ob Tommy Käßemodel jemals für Erzgebirge Aue auflaufen wird ist fraglich, aber immerhin kann er sich bei FIFA in die Startelf setzen…

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *